Home | english | Impressum | Sitemap | KIT

Urbane Rheinufer Kehl-Straßburg

Kehl Straßburg

Seit Öffnung der Europäischen Grenzen wachsen entlang des Rheins die Städte Kehl und Strasbourg zu einem grenzüberschreitenden Lebens- und Alltagsraum zusammen. 

Ehemals unattraktive Flächen zur alten Grenze hin stehen jetzt im Mittelpunkt der urbanen Entwicklung beider Städte. Dabei wird dem Rhein eine neue Rolle zugedacht. Statt als Grenze zu wirken, soll er sich in naher Zukunft zum verbindenden Landschaftsraum und Identitätsträger entwickeln. Durch den wirtschaftlichen und politischen Wandel in den letzten Jahren stehen beiden Städten große Flächenpotentiale entlang des Rheins zur Verfügung, die eine Realisierung ermöglichen. 

Das Projekt „Deux Rives“ und die Verlängerung der Tramlinie „D„ bis Kehl signalisiert eine klare städtebauliche Entwicklung Strasbourgs Richtung Rheinufer. Dadurch geraten diese Flächen direkt am Rheinufer nochmals stärker in den Fokus. 

Zentraler Gegenstand des Diploms ist die städtebauliche und freiräumliche Entwicklung im Planungsgebiet vor dem Hintergrund der grenzüberschreitenden Verbindung beider Städte. Aus dieser Analyse und Konzeptphase heraus soll wahlweise ein Zoom im Bereich Rheinufer am Zollhof, am Kehler Yachthafen oder am Platz zwischen den historischen Kasernengebäuden freiräumlich und städtebaulich vertieft werden. 

Die Aufgabenstellung findet in Abstimmung mit der Stadt Kehl statt. Die Ergebnisse sollen im Anschluss an das Diplom einem Gremium der Stadt Kehl präsentiert werden.


Irina Becker