Home  | Impressum | Sitemap | KIT

 

BERNHARDUSPLATZ

Neuland für die Karlsruher Oststadt

 

Mit der Neugestaltung des Bernhardusplatzes wird sich nicht nur die physische Gestalt des öffentlichen Raums, sondern auch die gesellschaftliche Realität verändern. Der barrierefreie Anschluss des Bernhardusplatz an die Oststadt bedeutet für den Karlsruher Stadtteil einen „Landgewinn“. Die Oststadt kann sich in Richtung Stadtzentrum öffnen und ausbreiten. Umgekehrt wird diese Möglichkeit der Öffnung in den Stadtteil zurückwirken. Damit ist die Chance verbunden, die eigene Mitte zu stärken. Neue Nutzungsmöglichkeiten sowohl für die Gesamtstadt wie für den Stadtteil können aus einer solchen Betrachtung erwachsen. Der landschaftsarchitektonische Entwurf ist ein Instrument, um öffentliche Freiflächen räumlich und gestalterisch zu qualifizieren. Gesucht werden innovative und identitätsstiftende Konzepte, die die Zukunftsoptionen des öffentlichen Raums im Spannungsfeld zwischen „Verteiler“ (Verkehrsknoten und Umsteigepunkt) und „Versammler“ (Wohnort und Treffpunkt) ausloten.

 

 
Ausgabe und Pflichtexkursion:   19.04.2016 11 h Geb. 11.40, R 115

Pin-ups und Endpräsentation

Pin-up 1:                                    28.07.2016, 11. h
Pin-up 2:                                    18.08.2016, 11 h
Endpräsentation:                       09.09.2016, 11 h

jeweils im:

Zukunftsraumfür Nachhaltigkeit und Wissenschaft
Rintheimer Straße 46
76131 Karlsruhe

Konsultation:                             ab 07.07.2016, donnerstags
Teilnehmer:                                18

 

Einzelarbeit, 2er Gruppen

 

Schwierigkeitsgrad 2